Geburtstagstorte für den Kindergeburtstag

Veröffentlicht von admin am 23. Juli 2012

Was wäre ein richtiger Kindergeburtstag ohne Torte? War der von der Mutter mit Liebe gemachte Geburtstagskuchen nicht immer einer der Höhepunkte an diesem Festtag? Und war man es nicht auch allen eingeladenen Kindern schuldig, am Geburtstag eine Torte aufzutischen? Am besten bunt verziert und mit der entsprechenden Anzahl von Kerzen bestückt. Man konnte sicher sein, das schmeckt jedem Kind.

(CC BY 2.0) by ~konny – flickr.com

Das Brauchtum, am Kindergeburtstag einen Kuchen zu servieren, lässt sich in Deutschland auf die Kinderkränzchen zurückführen. Zuerst bei den einfacheren Bevölkerungsschichten auf dem Land beobachtet, hielt das Brauchtum einer selbst gebackenen Geburtstagstorte zu Beginn des 19. Jahrhunderts auch in bürgerlichen und adligen Kreisen Einzug.

Im Verlaufe dieser Entwicklung entstand zusätzlich die Mode, eine Geburtstagstorte mit Kerzen zu verzieren. Indem die Anzahl Kerzen denen des Alters entsprach, wurde auf dieses Weise auch schon den kleineren Kindern die Bedeutung dieses Tages für die Sinne erfahrbar gemacht.

Eine mit Liebe gemachte Geburtstagstorte ist mittlerweile in ganz Deutschland und in den meisten Ländern Europas und der Welt verbreitet und wird in einer großen Vielfalt an unterschiedlichen Formen und verschiedenen Geschmäcken hergestellt. Von einem mit Schokolade verzierten Gugelhopf über die fruchtige Erdbeertorte bis hin zum zuckerbunten Napfkuchen sind der Fantasie aller backfreudigen Mütter und Väter keine Grenzen gesetzt. Sogar richtige Backkünstler sind unter ihnen zu finden, die in aufwendiger Manier die Geburtstagstorte kunstvoll und mit vielerlei Dekor verzieren und vielleicht die Torte sogar mit dem Namen des Geburtstagskindes schmücken.
Vielerorts besteht zudem der Gebrauch, eine Geburtstagstorte mit der gleichen Anzahl Kerzen zu versehen, wie das Kind an diesem Tag alt wird. Nachdem der Kuchen mit den brennenden Kerzen an das Geburtstagskind übergeben worden ist, muss dieses möglichst mit einem Atemzug alle Kerzen auf einmal auspusten. Gelingt ihm dies, so soll ihm das im neuen Lebensjahr Glück bringen.

Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Oft lernen Kinder schon in jungen Jahren von ihren Müttern oder Vätern, wie man einen Geburtstagskuchen selber herstellt. Für jedes Kind ist es eine befriedigende Erfahrung, aus Mehl, Eiern, Butter und Zucker selber einen Kuchen zu backen und mit genug Liebe drin schmeckt er allemal besser als der aus dem Geschäft.

Kinder, wir feiern einen Mottogeburtstag!

Veröffentlicht von Mimi am 4. März 2011

S.Hofschlaeger/pixelio.de

Geburtstagspartys sind toll und machen viel Spaß. Da geht es oft hoch her und jedes Kind möchte eine ganz besondere Feier, wie sie nicht jeder hat. Das ist eine echte Herausforderung für jede Mutter und jeden Vater. Stellen Sie die Party doch einfach unter ein spannendes Motto.

Die Mittelalterparty

Entwerfen Sie zusammen mit Ihrem Kind ein eigenes Familienwappen und setzen es auf die Einladungskarte. Basteln Sie mit den Kindern Schwerter aus Pappkarton und veranstalten sie damit echte Ritterspiele. Die passende Verkleidung als Ritter oder Burgfräulein darf natürlich nicht fehlen. Am Schluss servieren Sie einen Burgturm aus Süßigkeiten und einen Rittertrunk.

Die Detektivparty

Setzen Sie sich mit Ihrem Kind zusammen und lassen es eine eigene Geheimschrift für die Einladung verfinden. Basteln Sie Detektivpässe mit falschem Namen, Foto und Stempel. Konzipieren Sie ein Krimirätsel oder eine Detektivralley bei der ein Spion aufgedeckt oder ein böser Verbrecher gefasst werden soll. Als Belohnung für den gefassten Bösewicht gibt es für jedes Kind eine Lupe.

 Die PiratenpartyDie Enladung besteht aus einer Flaschenpost. Lassen Sie die Kinder mit verbundenen Augen über eine Planke balancieren und sich als Piraten verkleiden. Eine richtige Schatzsuche anhand einer alten Karte, bei der am Ende ein großartiger Schatz auf die vielen kleinen Piraten wartet darf natürlich nicht fehlen. Und noch ein kleiner Tipp: Piraten lieben Fischstäbchen mit Pommes. 

Die Künstlerparty

Basteln Sie als Einladung eine Eintrittskarte. Studieren Sie mit den Kids pantomimische Darbietungen ein, oder ein kleines Theaterstück, das am Ende den Eltern die kommen und die Kinder wieder abzuholen , vorgeführt wird. Oder sie basteln ein eigenes Kunst. Dabei dürfen die Kinder mit Papmaché und vielen Farben arbeiten und matschen.

Die Prinzessinenparty

Lea M./pixelio.de

Veranstalten Sie einen Ball und laden Sie hoheitliche Gäste dazu ein. Die kinder sollen in ihrer Abendgarderobe kommen. Basteln Sie Kronen und veranstalten Sie einen kleinen Tanzwettbewerb. Der Sieger darf dann neben dem Geburtstagskind an der festlichen Tafel sitzen. Servieren Sie doch Prinzessin Lillifee Muffins mit rosafarbenem Zuckerguss und pinken Zuckerherzen.

 

Mobiler Spielsalon

Veröffentlicht von admin am 6. August 2010

Sie wollen keine Luftschlangen, sie wollen kein Topfschlagen, sie wollen Action, Spaß und die neuesten Games – das sind die Kids von heute! Kinder des 21. Jahrhunderts sind nicht mehr so leicht zu beeindrucken wie frühere Generationen. Sie wachsen mit Fernsehen, Handy und Internet auf und wissen daher immer, was in Mode ist und was man heute unbedingt haben muss. Ein neuer Trend aus den USA ist ein mobiler Spielsalon. Dabei ist sozusagen die ganze Party in einem Truck verpackt und der fährt direkt zu den Kids, um die Feier auf den nächsten Level zu befördern!

Die Idee hatten zwei Texaner aus Houston. Sie packten aktuelle Spielkonsolen, einen Riesenbildschirm und die neueste Soundanlage in einen Truck und fuhren damit zu Kindergeburtstagspartys. Die Gründer waren ganz überrascht, mit dieser Idee ganz alleine auf dem Markt zu sein. Daher legten sie schnell los und veranstalteten eine Kindergeburtstagsparty nach der anderen.
Ein mobiler Spielesalon ist vollgepackt mit moderner Unterhaltungstechnologie. Er hat die besten Spiele für die angesagtesten Konsolen und bietet somit alles, was beim Geburtstagskind und seinen Freunden beliebt ist und Spaß macht.
Auf einem modernen großen Flatscreen werden die Spiele, fast wie auf einer Großbildleinwand, dargestellt, sodass etwa beim Fussballspielen kein Tor und kein Abseits übersehen werden kann!
All das wird begleitet nicht nur von den begeisterten Stimmen der Kids, sondern auch von der gigantischen Soundanlage, mit der ein mobiler Spielsalon ausgestattet ist.
Ebenfalls zur Ausstattung gehört der Games-Instructor, der die Technik kennt und darauf achtet, dass auch jeder nach den Regeln spielt.

Wollen auch Sie Ihrem Kind eine Freude machen? Dann liegen auch Sie voll im Kindertrend: Ein mobiler Spielsalon bietet Spiel und Spaß für stundenlangen Partygenuss für Ihr Kind und seine Gäste. Machen Sie den Kids von heute schon zum nächsten Geburtstag eine Freude und zeigen Sie, dass Sie wissen, was Kinder wollen – Denn genau das ist ein mobiler Spielsalon!


Alle Inhalte © kinder-trends.net
bottom