Das coole Kinderzimmer

Veröffentlicht von admin am 19. März 2012

Ein Kinderzimmer lässt sich immer cool aufpeppen. Bunte Farben und die dazugehörigen Kinderstoffe können dabei durchaus helfen. Steppke ist hellauf begeistert über diese Aktion und wird aktiv dabei helfen wollen.

Welcher Geschmack bei der Auswahl der Kinderstoffe ist gefragt?

Sollten die Eltern oder die Kinder auswählen? Wir wissen, Kinder haben ihren eigenen Geschmack. Sie wissen auch genau was sie wollen. Beispielsweise den Piratenlook für den Junior oder für die kleine Lady darf es auch Rosa sein.
Eltern wollen oftmals Kinderstoffe in bunt. Nicht selten wird das Kind dabei leider überfordert. Es verträgt keine bunten Kinderstoffe. Das Gehirn kann bunte Stoffe in vielen Fällen nicht verarbeiten, die Überforderung des Kindes ist vorprogrammiert.
Der Geschmack richtet sich auch nach dem Alter der Kinderzimmerbewohner. Für Babys wählen Eltern einfache Pastellfarben aus. Babyzimmer sind nicht schrill gestaltet, eher dezent.
Später wird Junior mit in die Planung einbezogen und nicht nur das. Eltern schauen auch auf die Vorlieben der Kinder – was mag das Kind, welche Farbe ist gerade angesagt. Dementsprechend wird das Zimmer Junior-cool gestaltet.

Ab einem gewissen Alter bestimmen auch die Kumpels mit, was cool in einem Kinderzimmer ist. Und Elterngeschmack ist dann garantiert immer mega-out, zählt als antiquarisch. Für Kinder haben Eltern dann keine Ahnung mehr. Wenn sich der Knirps für Kinderstoffe in der Farbe des freundlichen schwarz aussucht, schlagen die Eltern die Hände über dem Kopf zusammen. Mit der Pubertät sieht das anders aus, da ist das freundliche schwarz vielleicht schick. Eltern bekommen bei der Farbwahl das Gruseln.

Bei dem Setzen cooler Trends im Kinderzimmer ist es schön, wenn Junior mitentscheiden kann. Eltern sollten darauf Acht geben, dass ihr Sprössling dabei nicht überfordert wird. Auch spielt die Wahl der Farbe eine wichtige Rolle für das Gemüt. Keiner mag von der Farbe der Stoffe erschlagen werden, sie sollen dem Wohlbefinden dienen.
In der Pubertät müssen Eltern akzeptieren, dass hier zwei Welten aufeinander prallen. Als Trost an die gestressten Eltern, sei hier gesagt: diese Phase geht vorbei.

Ein ganz besonderes Geschenk – die Kuschelecke

Veröffentlicht von Mimi am 23. Januar 2011

Markus Lehmann / pixelio.de

Vielleicht wissen Sie nicht was Sie Ihrem Kind zum nächsten Geburtstag schenken sollen. Es hat schon so viele Spielsachen und von den Großeltern, Verwandten und Freunden bekommt es nur noch mehr. Dann ist eine Kuschelecke eventuell die passende Lösung.

Eine Kuschelcke ist ein kleiner abgegrenzter Bereich des Raumes mit sehr vielen Kissen zum Kuscheln. Besonders hübsch können Sie diesen Bereich durch Vorhänge abgrenzen. Es können ganz einfach Schienen an der Decke befestigt werden und schon können Sie die Gardinen aufhängen. Ein luftiger Stoff sollte es sein, sehr wichtige sind dabei die Farben. Kalte Farben wie zum Beispiel blau sollten vermieden werden. Am besten sind warme Töne, die sich im Idealfall auch der Zimmergestaltung anpassen. In einem Jungenzimmer können dies zum Beispiel Grün- oder Beigetöne sein und in einem Mädchenzimmer Rosa- oder warme Rottöne. Auch gelb und orange sind warme Farben. Achtung bei lila. Lila kann ebenfalls eine kalte Farbe sein. Dies hängt von dem Farbunterton ab. Ist er eher gelb ist die Farbe warm, ist sie hingegen eher blau, dann ist es ein kaltes lila. Besonders gemütlich wird es, wenn Sie den Boden in dem abgegrenzten Bereich mit Teppich auslegen. Nun kommt das Wichtigste der Kuschelecke: die Kissen. Besorgen Sie viele, wirklich viele Kissen und legen Sie den vorgesehenen Bereich komplett damit aus. Wenn bereits der ganze Boden mit Kissen bedeckt ist, dann legen Sie noch eine weitere Schicht Kissen obendrauf. Die Größe und Form der Kissen spielt keine Rolle. Es wird nur schöner und spannender, wenn die Kissen in der Kuschelecke viele verschiedene Formen haben. Das ganz besondere Etwas bringt aber erst die Kissengestaltung. Für den Fall, dass sie selbst nähen können, kaufeb Sie verschiedene Stoffstücke. Flicken Sie sich eigene bunte Kissenbezüge zusammen und runden Sie das harmonische Bild der Kuschelecke noch mit etwas Spitze oder Band auf dem Kissen ab. Wenn sie nicht selber nähen schauen Sie einfach nach bunten Bezügen und nähen Sie noch einen kleinen Knopf an. So wird der Bezug trotzdem noch individuell.

Die Kuschelecke ist mit Sicherheit ein ganz besonderes Geschenk zum Geburtstag, dass Ihr Kind noch lange in Erinnerung haben wird.


Alle Inhalte © kinder-trends.net
bottom