Zu den Weihnachtsvorbereitungen gehört es auch, Kekse zu backen. Die ganze Familie kann sich daran beteiligen und gemeinsam Spaß haben. Dabei ist es gar nicht schwer, Weihnachtsgebäck selbst herzustellen. Kinder können insbesondere beim Ausstechen und Verzieren helfen. Frisch gebackene Kekse sind auch ein süßes Geschenk für die Großeltern zum Weihnachtsfest.

(CC BY 2.0) by lexicon10055805 - flickr.com

Kekse zu backen, ist ganz einfach. Am besten ist es, wenn die Eltern einen Mürbeteig herstellen. Hierfür braucht man nur Mehl, Butter, Ei und Zucker. Die Zutaten werden fest verknetet. Der Teigball wird in eine Folie eingewickelt und muss dann im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen. Danach kann der Teig auf einer glatten Unterlage ausgerollt werden. Praktisch ist, wenn dazu der Tisch verwendet wird. Auch Kinder kommen dann gut an den Teig heran und können beim Ausstechen helfen.

Für das Ausstechen können für Weihnachten typische Formen verwendet werden. Sterne, Nikolausstiefel, Glöckchen, Herzen, Monde und Tannenbaum gefallen auch Kindern gut. Hat man keine Ausstech-Formen, kann man Tassen oder Gläser verwenden und erhält dann runde Plätzchen. Teigreste können von den Eltern noch einmal zu einer Kugel geknetet und ausgerollt werden.

Die Kekse werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt und können dann für 15 – 20 Minuten bei 180 Grad gebacken werden. Wenn die Kekse eine leichte Bräunung haben, sind sie fertig. Man merkt es auch am leckeren Duft, der durch die Küche zieht.
Bevor die Kekse von den Kindern verziert werden können, müssen diese gut auskühlen. Dann werden die Kekse vom Backblech genommen und wieder auf dem Tisch platziert.

Bei der Verzierung der Plätzchen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunte Glasuren sehen sehr hübsch aus. Die noch nicht abgetrocknete Glasurschicht aus weißer oder dunkler Schokolade oder aus Zuckerguss kann dann noch mit Zuckerperlen oder –Streuseln belegt werden. Auch Nüsse, Mandeln und Kokosraspeln kann man auflegen. Jeder, also Mama, Papa und die Kinder, können einen Lieblingskeks kreieren. Auch an Oma und Opa sollte gedacht werden, denn liebevoll verzierte Kekse sind auch ein süßes Geschenk für die Großeltern. Die Kekse zum Verschenken kommen in eine schöne Tüte, die mit einer weihnachtlichen Schleife verziert wird.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon