Viele begeisterte Bastler und Bastlerinnen kennen sicherlich DEN Handarbeitstrend des letzten Jahres: Strickfilz. Dabei werden Socken, Pullis und Mützen in Übergröße gestrickt und zu heiß gewaschen – das Ergebnis überzeugt: kuschelig warme Wintermoden.

Eine kindgerechte Alternative bietet das klassische Filzen. Dazu benötigt man Schmierseife und gekämmte Wolle, die farbenfrohe  „Märchenwolle“. Ergänzend kann auch Füllwolle genutzt werden. Das ist gekämmte Schafswolle, die nicht gefärbt wurde.  Durch den Einsatz von heißem Wasser und kräftigem Bearbeiten verhaken sich die feinen Wollhärchen und bilden ein festes Gewebe. Der Filz ist am Ende so stabil, dass sogar reißfeste Kletterseile gefilzt werden können.

Zu Beginn steht die Suche nach einem wasserfesten Ort. Das kann gerade im Sommer die Terrasse oder der Balkon sein. Für Schlechtwettertage eignet sich das Spülbecken in der Küche oder die Badewanne. Als erstes Projekt bietet sich ein einfacher Filzball an. Zur Vorbereitung wird die Wolle in feine Stücke gezogen und schichtweise aufeinander gelegt bis die gewünschte Form erreicht ist. Bei hohlen Gegenständen unbedingt eine Schablone nutzen. Hier ist Kreativität gefragt, denn die jetzt gelegten Muster werden das fertige Werkstück zieren. Wenn genug verziert wurde, geht es an das eigentliche Filzen. Die Wolle wird mit heißem Wasser übergossen. Vorsichtig wird das nun ziemlich seltsam anmutende Wollknäul gedrückt und die Oberfläche mit leichten Kreisen bearbeitet. Wenn sich die Oberfläche etwas fester anfühlt können die Jungs und Mädels ihre Muckis erproben, denn die nasse Wolle wird nun mit eingeseiften Händen kräftig  auf der Arbeitsfläche gedrückt und gewalkt. Zwischendurch wird heißes Wasser nachgegossen. Doch Vorsicht! Wer zu schnell mit aller Kraft an die Arbeit will, verbrennt sich die Hände! Daher wird von den Kindern achtsames Arbeiten und Herantasten gefordert. Die großen Bastler helfen am besten ein wenig. Wenn sich durch ein leichtes Zupfen keine Wollfasern mehr lösen, ist der Filz fertig. Er wird kalt ausgespült und zum Trocknen raus gehängt.

Filz bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für Spielzeug, Deko oder Geschenke, sogar Schmuck lässt sich filzen! So findet sich für jedes Kind und jedes Alter das passende Projekt, sei es ein wohnzimmertauglicher Fußball für den kleinen Zappelphillip oder Dekoration für das Prinzessinnenzelt.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon