Ein Kindergeburtstag immer etwas ganz besonderes. Darum lohnen sich auch die Mühe und der Aufwand, um einen einzigartigen Tag zu gestalten. Die Geburtstagsfeier unter ein Motto zu stellen, ist sehr praktisch, da dies einen roten Faden vorgibt. Warum nicht mal ein Farbspiel ausprobieren?

Das Motto – Ein „Farbspiel“ ist ein frei erfundener Begriff und bezeichnet eine besondere Art, spielerisch mit Farbe zu malen. Zum Motto Farbe gibt es unzählige Ideen und Variationen. Wichtig ist, dass das Geburtstagskind Spaß am Malen, an Farbe und am Matschen hat.

Die Dekoration – Bunt! Alles, was farbig ist, ist erlaubt. Am besten Sie entscheiden sich für ein Farbschema oder die Grundfarben, damit die Dekoration doch etwas einheitlicher wird. Hier können gepunktete Servietten, bunte Fähnchen, Wimpel und Strohhalme auf dem Esstisch ihren Platz finden. Vielleicht möchten Sie auch mit Pinseln, Luftballons oder farbigen Papierblumen dekorieren?

Rezepte – Bei diesem Motto kommen Sie um Lebensmittelfarbe nicht herum. Sehr lecker sind zum Beispiel Kirschmuffins, die mit rotem Zuckerguss glasiert werden. Auch Donuts gibt es häufig schon mit bunter Glasur. Außerdem ist Wackelpudding sehr schön farbig und die Kinder lieben diesen Nachtisch.

Beschäftigung – Das Farbspiel kann beginnen. Den Raum großzügig mit Malerfolie auslegen, damit auch wirklich nichts dreckig wird. Dann brauchen Sie zum Beispiel eine große Leinwand oder einen anderen Maluntergrund. Außerdem große Pinsel, Schwämme, einen Spachtel, runde Kunststofftopfreiniger oder andere Malwerkzeuge.

das Malwerkzeug

das Malwerkzeug, © by j.

Ein großer Würfel mit farbigen Flächen anstatt Augenzahlen wird benötigt und natürlich Farbe. Es kann Fingerfarbe verwendet werden, doch verliert diese nach dem Trocknen schnell ihre Leuchtkraft, darum ist Gouache eine schönere Alternative. Die Kinder sollten unbedingt ältere Kleidung tragen oder einen Malkittel anziehen. Selbst die Socken können bei dieser Maltechnik dreckig werden! Nun kann es losgehen. Jeder Farbe ist ein Malwerkzeug zugeordnet, so wird rot zum Beispiel mit dem Spachtel auf die Leinwand aufgetragen. Die Kinder würfeln nach der Reihe und dürfen dann die gewürfelte Farbe auf die Leinwand aufbringen. Hier kann getupft, gespritzt oder gewischt werden. Je mehr Schwung, desto besser. Erfahrungsgemäß finden die Kinder kein Ende, doch es kann auch ruhig noch etwas weiße Leinwand sichtbar bleiben. Ein modernes Kunstwerk ist entstanden, das das Geburtstagskind noch lange an den schönen Tag erinnern wird.

die Leinwand im Malprozess

die Leinwand im Malprozess, © by j.

Das Thema Farbe ist ein sehr vielfältiges Motto und kann nach Belieben variiert werden. Diese vorgestellt Idee eignet sich etwa für Kinder im Vorschulalter von drei bis sechs Jahren.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon