Schon wieder rückt Weihnachten näher. Und jedes Jahr werden die Wunschzettel der Kinder länger. Wi, Playstation, Videospiele, Gameboy, Handy, Barbie, Lego, Playmobil, ferngesteuerte Autos und vieles mehr. Die Wünsche summieren sich. Wie können Eltern da noch den Überblick behalten?

Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke, © by JMG/ pixelio.de

Eine Auswahl treffen – Wichtig ist es, sich wirklich Gedanken über die Weihnachtsgeschenke für die Kinder zu machen. Weniger ist manchmal mehr. Es ist nicht förderlich für ein Kind, wenn es Unmengen an Spielzeug hat, sich aber mit keinem Ding länger beschäftigen kann. Darum lieber nach den Interessen des Kindes etwas qualitativ Hochwertiges auswählen, das dem Kind dann noch längere Zeit Freude bereitet.

Dem Alter entsprechend – Denken Sie darüber nach, welche Entwicklungsschritte ihr Kind als nächstes bewältigen wird. Welche neuen Dinge wird es vermutlich im nächsten Jahr lernen? Vielleicht können Sie dies mit dem ausgewählten Spielzeug schon unterstützen? Hat Ihr Kind zum Beispiel gerade ein besonderes Interesse im Bereich der Feinmotorik? Dann fördern Sie dies, indem Sie beispielsweise Knete und Knetewerkzeug, Malstifte, Bastelschere sowie buntes Papier, Perlen zum Auffädeln oder Steckspiele besorgen und diese für Ihr Kind verpacken. Oder hat Ihr Kind Spaß am Dreirad fahren? Dann halten Sie Ausschau nach einem Laufrad usw.

Individualität – Ihr Kind ist eine ganz einzigartige kleine Persönlichkeit. Sie können Ihrem Kind ihre Liebe zeigen, indem Sie sich etwas ganz besonderes überlegen. Hier gibt es so viele Möglichkeiten, wie es Kinder gibt. Wichtig ist, dass ein Geschenk von Herzen kommt, es Sie Zeit oder Mühe gekostet hat und individuell zu ihrem Kind passt. Dadurch erfährt ihr Kind Wertschätzung und merkt, dass es ein einzigartiges Geschöpf ist. Exemplarisch einige Beispiele: nähen Sie doch mal selbst ein Namenskissen oder ein Kuscheltier für kuschelige Kinder, schenken Sie ihrem Kind Zeit mit sich selbst, nur Sie beide, indem Sie ihm einen Gutschein für eine gemeinsame Aktivität schenken, bauen und basteln Sie ein Puppenhaus, eine Ritterburg, ein Klettergerüst oder ähnliches. Denken Sie einfach mal darüber nach, womit Sie ihrem Kind eine ganz besondere Freude machen können.

Und ganz wichtig: mindestens ein Wunsch vom Wunschzettel des Kindes sollte erfüllt werden! Dann gibt es keine Enttäuschungen und das Budget reicht auch noch für praktischere oder mehr altersentsprechende Dinge.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon