Der Sommer naht und somit auch endlich die Ferienzeit. Obwohl es noch einige Zeit bis zu Beginn der Ferien ist, sehnen sich doch schon die meisten nach Sonne, Strand und Meer. Vor allem für Kinder ist es ein aufregendes Ereignis in ein fremdes Land zu fahren oder zu fliegen. Was könnte es für ein größeres Abenteuer geben? Die Landschaft ist so anders, die Bewohner reden eine fremde Sprache und es gibt so vieles zu entdecken. Doch was sollte man als Eltern beachten und wie kann man vorsorgen für einen ungetrübten Ferienspaß?

1.Packen Sie ausreichend Sonnencreme ein.

Je weiter in Richtung Süden man fährt, desto intensiver wird die Sonne. Selbst wenn die Haut schon vorgebräunt ist, sollte man die Intensivität der Sonne nicht unterschätzen. Empfehlenswert ist mindestens der Lichtschutzfaktor 30. Bei Kleinkinder und Babies sollten Sunblocker verwendet werden mit dem Lichtschutzfaktor 50.

2. Schützen Sie Ihre Kinder am Strand und im Wasser durch spezielle Kleidung

Vor allen Dingen im Wasser ist die UV- Strahlung doppelt so hoch, wie an Land, denn sie wird durch das Wasser noch einmal reflektiert und zurück auf den Körper geführt. Je nach Hauttyp reicht für größere Kinder die Sonnenmilch vollkommen aus, doch Babies sollten noch etwas mehr geschützt sein. Dafür gibt es sogenannte UV – Schutz – Kleidung mit einem Lichtschutzfaktor von 50+. Damit ist das Kind auf jeden Fall geschützt, wenn es längere Zeit im Wasser spielt.

3. Eine Kopfbedeckung

Jedes Kind sollte eine Kopfbedeckung mithaben und auch aufsetzen, denn durch die Intensität der UV – Strahlen und den langen Aufenthalt unter der Sonne, kommt es bei Kinder schenller zu einem Sonnenstich als bei Erwachsenen.

4. Ausreichend Trinken

Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten ausreichend trinken. Der Körper hat durch das Schwitzen einen höheren Flüssigkeitsverlust, der ausgeglichen werden muss. Außerdem wird durch die Aufnahme von viel Flüssigkeit auch einem Sonnenstich vorgebäugt.

5. Vergessen Sie auf keinen Fall die Luftmatratze

Aira/pixelio.de

Auch wenn man auf sich und besonders auf die Kinder acht geben sollte, ist der Urlaub doch vor allem zur Erholung und zum Spaß haben da. Also vergessen Sie nicht die Luftmatratze, den Schwimmreifen oder was Ihnen sonst noch so einfällt, verbringen Sie viel Zeit mit den Kinder und haben einfach Spaß als Familie.

Tipp: Ein kleiner Tipp, der den Spaß vielleicht noch steigert. Lassen Sie den Nintendo, das Handy, den iPod oder sonstige elektronische Spielzeuge der Kinder mal  zu Hause. Am Anfang wird der Vorschlag bestimmt auf Ablehnung stoßen, aber Sie werden im Urlaub bestimmt richtig viel Spaß mit der ganzen Familie haben.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon