Hurra, der Frühling ist endlich da!!! Und eigentlich halten sich Kinder sehr gerne in der freien Natur auf, wenn man ihnen als Eltern einen Anreiz schafft. Kinder lieben es neue Dinge auszuprobieren, eigene Projekte zu haben und selbstständig arbeiten zu dürfen. Jetzt beginnt die Zeit des Pflanzens. Der Garten kann sehr spannend sein, wenn man ihn zu etwas Spannendem macht. Starten Sie doch einmal mit Ihren Kindern das Projekt Garten.

Rita Köhler/pixelio.de

Geben Sie jedem Ihrer Kinder ein kleines Stück Garten oder Beet zur freien Verfügung. Die einzige Bedienung ist, sie müssen etwas darauf anpflanzen und sich auch darum kümmern. Das schafft zusätzlich auch ein Gefühl für Verantwortung. Möglicherweise werden Ihre Kinder am Anfang nicht ganz so voller Begeisterung reagieren, wie Sie es sich vorgestellt haben. Keine Sorge, der Eifer kommt bestimmt noch. Jedes Kind hat nun die Möglichkeit „sein“ Stück Erde zu bewirtschaften. Wenn Ihre Kinder schon älter sind, sollen sie sich überlegen was sie anpflanzen möchten und selbst im Internet oder direkt im Geschäft recherchieren, was die Pflanze benötigt. Welchen Dünger, wieviel Wasser etc. Sind sie noch kleiner, müssen Sie selbstverständlich ein wenig helfen. Dieses Stück Grten wird vielleicht nicht das Schönste, aber die Freude Ihrer Kinder zu sehen, wenn etwas wächste, was man selbst gesät oder gepflanzt hat wird das entschädigen.

hoerfunkerin/pixelio.de

Besonders Kleinkinder interessieren sich für alles was Mama und Papa so tun und lassen. Dann pflanzen Sie doch gemeinsam etwas an. Zum Beispiel ein kleines Apfelbäumchen. Während Sie das Loch ausheben, in das der Baum gesetzt werden soll, drücken Sie auch Ihrem Kind eine kleine Schaufel in die Hand. Und wenn Sie den Baum bewässern, darf auch das Kind mit der eigenen kleinen Gießkanne mithelfen. Es wird vielleicht etwas mehr Zeit kosten, aber der Spaß ist es auf alle Fälle wert.

Wenn die Kinder selber säen und pflanzen dürfen, bekommen Sie ein besseres Verständnis für den Wert und die Vorgänge der Natur. Gerade in Zeiten von extremer Umweltverschmutzung kann es nur von Vorteil sein, die kommende Generation zu sensibilisieren.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon