Kinder lernen ständig. Allein im ersten Lebensjahr leistet die kindlich Kognition sagenhaft viel, viel mehr, als jeder Erwachsene leisten könnte. Und auch in den folgenden Jahren macht der Verstand eines Kindes enorme Sprünge. Nicht umsonst heißt es, dass Kinder innerhalb der ersten 6-8 Lebensjahre am besten Sprachen lernen könnten. In diesem Alter bilden sich Synopsen im Gehirn am besten aus, sodass das Kind tatsächlich spielend Sprachen erlernen kann. Lernen muss jedoch auch immer mit spaß zu tun haben und sollte nicht zum Zwang werden.

Daher sind bunte und spaßige Lern- und Schulartikel auch ein ganz heißer Kindertrend. Kinder wollen lernen, Neues entdecken und mehr können. Doch sie wollen auch Spaß und Freude dabei haben. Es bringt also nichts, die kleinen Lernwunder in vier Sprachkurse zu stecken, weil das nur die wenigsten Kinder schön fänden.

Schön sind dagegen Lern- und Schulartikel, die die Kinder fördern, fordern und belustigen. Je nach Alter des Kindes können diese Artikel noch sehr nah dran sein am Kinderspielzeug, wie Bechertürme, Murmelbahnen oder  Steckspiele. Später können Eltern dann auf Zahlen- und Buchstabenspiele, Mini-Tafeln, Memory oder Puzzle umsteigen.

Irgendwann wird das Kind dann zum professionellen Lehrling, wenn es in die Grundschule kommt. Bis dahin kann man Lern- und Schulartikel zur Vor- und Nachbereitung kaufen. Kleine Tafeln, bunte Stifte, Magnete oder Zahlen und Buchstabenspiele gehören hier zu den beliebtesten Kinder Trends bei Eltern – und bei Kindern auch. Und das ist das Wichtigste: Bunt und lustig müssen auch die Lern- und Schulartikel sein, dann macht das Lernen viel mehr Spaß und bringt auch mehr Erfolg!

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon