Babygeschenke einmal anders

Veröffentlicht von admin am 28. März 2014

Wenn es um Geschenkideen geht, die sich an Babys richten, weiß man häufig nicht, für welches Geschenk man sich entscheiden sollte. Die Kleinen wissen Dinge noch nicht wirklich zu schätzen und daher machen sich die meisten Mütter auf die Suche nach Babygeschenken, die auch der Mutter des Babys gefallen könnte. Nur stellt sich immer wieder die große Frage, wo man gute Babygeschenke finden kann, die auch was hermachen?

 

Baby FüßeNuggis – die nützliche Geschenkidee für Babys

Sie wissen nicht, was ein Nuggi ist? Dies ist einfach der Schweizer Begriff für Schnuller. Mit einem Schnuller als Babygeschenk kann man nichts verkehrt machen, denn es handelt sich um ein nützliches Geschenk. McBabys.ch ist einer der Online-Anbieter, der sich einen Namen wegen seiner ausgefallenen Babygeschenke machen konnte und wenn man sich die Auswahl an Schnuller bzw. Nuggis einmal genauer ansieht, weiß man sofort warum. Hier trifft man auf ein umfangreiches Sortiment mit von Hand verarbeiteten Saugern, die mit Swarovski-Steinen versehen wurden.

Natürlich kann man sich bei diesen ausgefallenen Schnullern auch sicher sein, dass sie babygerecht hergestellt wurden. Der Kleber ist absolut ungiftig und somit können sich auch sehr besorgte Mütter mit diesen Nuggis anfreunden. Wer bislang vergeblich auf der Suche nach einem ausgefallenen Geschenk für den Nachwuchs war, der sollte es mit einem dieser elegant verzierten Nuggis versuchen. Über ein solches Geschenk freut sich mit Sicherheit jedes Baby.

Der letzte Schrei – Babyschuhe für Jungs und Mädels

Eine ebenfalls interessante Geschenkidee für Babys sind Babyschuhe mit Swarovski-Steinen, zum Beispiel in der Form von Länderflaggen. Auch dieses Produkt gibt es bei McBabys.ch und man kann sich sicher sein, ein ausgefallenes Geschenk gefunden zu haben, welches sowohl bei Baby, als auch seiner Mutter gut ankommt.

Ein regelrechter Verkaufsschlager des Shops sind die Baby-Ballerinas. Diese können entweder in einem Leoparden- oder einem Giraffenmuster gekauft werden und sind sehr populär. Diese kleinen Schuhe sind ein echter Hingucker und wirken glamourös. Die Schuhe sind von hoher Qualität, denn wenn es um den Nachwuchs geht, sollte man besonders hohe Qualitätsansprüche ansetzen. Diese Schuhe sind in verschiedenen Größen verfügbar, so dass jedes Baby auf seine Kosten kommt.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon

Tamagotchies – Das Comeback

Veröffentlicht von admin am 5. August 2013

Sie sind wieder zurück, die kleinen und niedlichen Elektrospielzeuge aus Japan, die Tamagotchies, die nicht nur jedes Kind gerne sein Eigen nennen würde. Auch heute noch faszinieren die putzigen, kleinen Kerlchen, die jeden Tag gefüttert, bespaßt und zu Bett gebracht werden wollen. Ob selber gekauft oder als Geschenk, die Tamagotchies waren und sind auch heute noch echte Highlights.

Großes Spielvergnügen
In den 90er Jahren waren die Tamagotchies sehr populär und das Kinderspielzeug schlechthin, das jedes Kind unbedingt haben wollte. Wie ein eigenes Haustier, nur eben elektronisch, haben Kinder einen kleinen Freund bei sich, denn sie füttern und mit dem sie jeden Tag spielen können. Pflegeleichter als ein echtes Tier, das ein Kind aber genauso lieb gewinnen kann. Denn wird das süße Tamagotchie nicht regelmäßig gefüttert, droht auch hier das viel zu frühe Lebensende. Dank des Reset- Knöpfchens, kann das Tamagotchie aber schnell wieder zu Leben erweckt werden.

Fast wie ein echtes Tier
2004 wurden die Tamagotchies neu aufgelegt, es gab noch mehr Möglichkeiten wie die Verbindung zweier Tamagotchies, damit die Tiere auch untereinander spielen und sich auch fortpflanzen konnten. Der Nachfolger, das Tamagotchi Connexion Version 1, gibt es dann auch noch in mehreren Farben. Ein Spielzeug das praktisch überallhin mitgenommen werden kann. Die handlich kleine Form kann in Hosentaschen verstaut werden und ist zudem für Kinderhände nicht zu schwer. Eine gute Alternative zu einem echten Haustier, indem das Kind seine Verantwortung, für ein Lebewesen zu sorgen, unter Beweis stellen kann, auch wenn es sich nur um ein elektronisches Kinderspielzeug handelt.

Heute noch gern gesehen
Bestimmt erinnern sich noch einige Generationen an den besonderen, kleinen Freund, der praktisch in die Tasche gesteckt werden kann und der für viele glückliche Minuten und großes Vergnügen gesort hat, gerade in der Pause oder nach dem Frühstück. Ein elektronischer Freund, den das Kind füttern kann und der immer schnell griffbereit zum Spielen da ist. Als Geschenk auch heute noch eine schöne Idee und durch die vielen verschiedenen Farben und Preise ist auch für jeden Geschmack etwas dabei. Da fehlt nur noch der passende Name für den kleinen aber treuen Begleiter und natürlich die richtigen Batterien.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon

Schaukelpferd – das traditionelle Kinderspielzeug

Veröffentlicht von admin am 8. Juni 2013

(CC BY 2.0) von weisserstier - flickr

Zeiten, in denen die Technologie auf dem Spielzeug-Markt einen Erfolg nach dem anderen verzeichnet, haben dennoch Spielraum für ein großes Interesse an herkömmlichen, traditionellen Kinderspielzeugen. Ein tolles Geschenk zum Geburtstag ist zum Beispiel das Schaukelpferd. Schon ganz kleine Kinder nehmen darauf Platz und reiten in Gedanken in die Ferne. Es bewegt sich und fördert so sinnvoll die Motorik, die noch in den Fußstapfen steht.

Das erste Kinderzimmer wird eingerichtet

Mit einem Schaukelpferd lässt sich auch ein Kinderzimmer neu gestalten. Es lockert das Ambiente aus Möbeln interessant auf, ohne störend zu wirken. Im Gegenteil, denn so ein tolles Geschenk lässt Kinderherzen höher schlagen. Es ist stabil gebaut, meist aus Holz oder mit einem weichen Fell überzogen, hat liebevolle Augen und lädt zum Spielen ein. Wie der Name schon sagt, schaukelt das Pferd. Es wiegt in den Schlaf oder animiert zu immer neuen Bewegungen, die je nach Lust schnell oder langsam sind. Da es nicht schwer ist, kann es den Platz, sprich das Zimmer, wechseln.

Traditionelle Kinderspielzeuge sind wieder auf dem Vormarsch

Im Kinderzimmer müssen Spielsachen nicht leuchten oder Geräusche machen. Sie müssen auch nicht, durch Zuhilfenahme von Bedienungsanleitungen, technisch eingestellt werden. Das Beste ist, wenn sie gekauft werden und unverändert im Kinderzimmer aufgestellt werden können. Optisch fällt ein Schaukelpferd sofort auf. Es wird nicht im Schrank verstaut, sondern steht spielbereit da. Die Einladung, auf ihm zu reiten, reizt, regt die Sinne an und macht unendlich viel Spaß. Der Qualitätsstandard traditioneller Kinderspielzeuge ist hoch. Die Materialien werden getestet und auf Schadstoffe überprüft. Nicht selten sind diese Spielzeuge so haltbar, dass sie viele Generationen überstehen können.

Schon die Großeltern haben als Kinder mit dem Schaukelpferd gespielt

Tradition ist wertvoll und erfreut viele Menschen, wenn sie innerhalb der Familie weitergegeben wird. Das dachte sich auch die Spielzeugbranche und setzte das Augenmerk auf traditionelle Kinderspielzeuge wie das Schaukelpferd. Mit ihm haben schon die Großeltern gespielt und jetzt tun es die Enkelkinder mit derselben Freude. Und, wenn der Lack im Laufe der Jahre etwas gelitten hat, beheben kleine Ausbesserungen rasch die Schäden.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon

Baby Tagebuch führen

Veröffentlicht von admin am 22. Mai 2013

(CC BY 2.0) by Andi Licious

Mit der Geburt des Babys beginnt eine spannende Zeit und nie wieder wird so viel Veränderung passieren, wie im ersten Lebensjahr. Vom ersten bewussten Lächeln bis zu den ersten kleinen wackeligen Schritten machen Babys eine enorme Entwicklung durch. Eltern denken, dass sie all diese Begebenheiten und Entwicklungsschritte niemals vergessen werden doch kommen neue Erlebnisse hinzu und schon nach wenigen Jahren verblassen die Erinnerungen. Kommen dann noch Geschwister hinzu, kann man sich oft nicht mehr erinnern, welches Kind was zu welchem Zeitpunkt gemacht hat. Ein Baby-Tagebuch bzw. Baby-Kalender hilft dann, die Erinnerung aufzufrischen.

Was kann man in einem Tagebuch festhalten?

Schon bei der Geburt kann man beginnen, einen Baby-Kalender als Tagebuch zu führen: Was ist am Tag der Geburt in der Welt passiert und welche Musik war zu dieser Zeit in den Charts, welcher Film neu in den Kinos und wie war das Wetter?
Grundsätzlich kann man dann natürlich jeden Tag schreiben, was mit dem Baby an diesem Tag erlebt wurde: War es gut drauf oder quengelig? Was hat es gegessen, wie hat es geschlafen? Was waren die eigenen Gedanken und Gefühle an diesem Tag? Welche Spiele oder Spielsachen faszinieren es?
In der Regel aber wird man dazu neigen, eher die besonderen Ereignisse im Baby-Kalender festzuhalten: An welchem Tag hat es erstmals bewusst gelächelt? Wann hat es durchgeschlafen? Wann kam der erste Zahn und welcher war es? Erstes Drehen auf den Bauch und wieder zurück, robben, krabbeln, an Möbeln hochziehen und schließlich laufen, erstes „Mama“ und andere Erlebnisse sollten mit Datum notiert werden – evtl. auch mit einem Foto.

Disziplin beim Führen des Baby-Kalenders

In der Hektik des Alltags ist es nicht immer leicht, daran zu denken, die wichtigsten Ereignisse zu notieren. Wer den Baby-Kalender neben dem Bett auf dem Nachtschrank liegen hat, findet vielleicht am ehesten 3 Minuten Zeit, aufzuschreiben was der Tag gebracht hat. Ist man zu müde, können immerhin ein paar Stichworte aufgeschrieben und später ausformuliert werden.

Tipps, damit es schön aussieht

Ein besonderer Stift für das Tagebuch, der die Schönschrift fördert ist eine gute Maßnahme. Ständig wechselnde Stifte und Farben machen den Baby-Kalender unruhig, allerdings kann man das auch nutzen und die Schriftfarbe je nach Stimmung wählen.

Kostenlose Online-Vorlagen nutzen

Es ist schwierig, vorherzusagen, wie viel man schreibt. Manchmal wird es ein Zweizeiler, ein anderes Mal vielleicht ein Bericht von empirischer Länge. Vorgedruckte Baby-Kalender sind dann von Nachteil weil entweder große Lücken zwischen den Texten entstehen oder mit gequetschten Buchstaben und über den Rand hinaus geschrieben wird. Abhilfe bieten da Baby-Kalender, die man sich kostenlos im Internet herunter laden kann. Eine Vielzahl von verschiedenen Vorlagen zu verschiedenen Anlässen bietet ein Maximum an Flexibilität bei der Zusammenstellung der Inhalte und bei der Länge der Texte. Solche Baby-Kalender Vorlagen findet man bei Hallo-Eltern.de, wo man aus vielen verschiedenen Themenbereichen auswählen und zuhause drucken kann. Jeder Entwicklungsschritt und ein Zahnkalender, Ereignisse wie Taufe, erstes Weihnachtsfest, Babyschwimmen etc. kann in gesonderten Vorlagen zusätzlich dokumentiert werden. Am Ende entsteht ein einmaliges Buch bzw. ein Journal, welches im Kopiergeschäft vervielfältigt und gebunden werden kann – eine tolle Erinnerung für Eltern, Paten und Großeltern zum ersten Geburtstag des kleinen Erdenbürgers.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon

Blinkende Schuhe das will jeder mal haben

Veröffentlicht von admin am 13. Februar 2013

(CC BY 2.0) by flash.pro - flickr.com

Kids wissen genau, was sie möchten

Kinder sind kleine Persönlichkeiten und haben durchaus ganz individuelle Ansichten. Das ist für ihre persönliche Entwicklung wichtig und auch gut so. Natürlich ist es schon mal so, dass die Meinungen von Eltern und Nachwuchs grundlegend auseinandergehen, sei dies bei der Festlegung der Schlafenszeit, oder aber beim Einkauf der neuesten Kindermode. Gelegentlich macht es aber auch Sinn, bei den Bedürfnissen und Wunschvorstellungen der Kleinen etwas genauer hinzuhören, speziell, wenn es darum geht, ihnen eine Freude zu machen oder einen Kindertraum zu erfüllen. Es könnte sich nämlich in mehrfacher Hinsicht lohnen.

Nicht nur eine Modeerscheinung

Gerade im Bereich der Kindermode stellt sich häufig die Frage, welche Kleidungsstücke für die Kids am besten geeignet sind. Schick aussehen sollen sie schließlich, aber eben auch möglichst kindgerecht. Ideal ist es natürlich, wenn zusätzlich noch ein gewisser Nutzen besteht. Allerdings haben die Kinder bereits selbst ein gutes Gespür dafür, was ihnen gefällt, und was nicht. Häufig sind es gerade die auffälligeren Artikel, die ihr Interesse erwecken. Beliebt sind glitzernde Aufdrucke und leuchtende Farben, oder z. B. auch Schuhe mit eingebautem Blinklicht. Gerade letztere sind keineswegs einfach nur modischer Schnickschnack, sondern erfüllen außerdem einen sinnvollen Zweck. Solch ein blinkender Schuh dient auch als Schutz für Kinder da man besser gesehen wird.

Gut sichtbar im Straßenverkehr

Schuhe mit Blinklicht sind ein nicht seltener Kindertraum, zusätzlich bieten sie aber eine nützliche Möglichkeit, Kinder für Autofahrer besonders erkennbar zu machen. So sind die Kids nicht nur mit einem lustigen Accessoire bekleidet, das man den Freunden zeigen kann, sondern haben auch einen Gegenstand vor Augen, der ihnen hilft, sich sicherer auf der Straße zu bewegen. Blinkende Schuhe sind außerdem ein guter Anknüpfungspunkt, den Kindern korrektes Verhalten im Straßenverkehr nahezubringen. Immerhin werden sie dann täglich stolz ihre neuen Schuhe vorführen können und dabei zugleich daran denken, bei Straßenüberquerungen die gelernten Verkehrsregeln richtig anzuwenden.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Oneview
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon

Alle Inhalte © kinder-trends.net
bottom